Das Wunder der ersten 40 Tage

Das Wochenbett – die Babyflitterwochen – die goldenen 40 Tage

Es ist eine magische Zeit, voller Liebe und Potential zur Weiterentwicklung, aber es ist auch eine Zeit von Herausforderungen und Überraschungen. In diesen ersten Wochen kommt es zu vielen Veränderungen im Gehirn, auf emotionaler, aber natürlich auch auf körperlicher Ebene. Um im Wochenbett Raum und Zeit zu haben um zu heilen, zu kuscheln, zu schlafen, zu staunen, zu entdecken und vor allem zu lieben, ist es sinnvoll, den Raumen dafür zu gestalten.

Nahrung für Körper, Geist und Seele

Die Mutter stellt dem Baby unbegrenzt Nahrung und Fürsorge zur Verfügung, daher braucht auch sie Nahrung und Fürsorge von ihrer Umgebung. Abgesehen davon braucht ihr Körper Zeit für Heilung und Rückbildung. Keine Mutter sollte sich selbst bei der Fürsorge für einen anderen Menschen verlieren. Viel mehr sollte sie sich selbst umsorgt und verwöhnt fühlen.

Daher unterstützen wir dich vor allem bei deiner Ernährung, indem wir für dich stärkende Mahlzeiten (unter anderem auf Basis von TCM und Ayurveda) zubereiten. Wir hören dir zu und stehen dir mit unserem Wissen zur Verfügung oder vernetzen dich mit Expert*innen oder anderen Frauen. Außerdem bieten wir dir das wunderschöne Ritual Rebozo Cerrada an, bei dem der Körper nach Ende der Wochenbettzeit wieder verschlossen wird. Auch mit Belly Binding sowie weiteren Entspannungsmethoden unterstützen wir dich gerne.


"Stell dir vor, du hättest in deinem Wochenbett mehr Zeit für Ankommen, Heilung und Erholung! "



Vorbereitung für die Babyflitterwochen

Bereits in der Schwangerschaft ist es sinnvoll, sich auf das Wochenbett vorzubereiten. Dazu kann ein Wochenbettplan erstellt werden. Gemeinschaft, Ruhe und Erholung, Ernährung, Partnerschaft und Selbstfürsorge sind die Pfeiler dieses Plans. Dabei geht es in erster Linie um die werdende Mama und ihr Umfeld und nicht um Kinderzimmerausstattung oder Babykleidung.

Wir können uns in einem Einzeltermin deiner individuellen Vorbereitung widmen, oder du besuchst unseren Workshop "Ein Nest für Mama und Baby", der regelmäßig in St. Pölten und Umgebung sowie online stattfindet.

Abgrenzung zur Hebammenarbeit:

Eine Doula und eine Hebamme schließen einander nicht aus - sie ergänzen sich. In Österreich gibt es eine Hebammenbeiziehungspflicht. Das bedeutet, dass bei jeder Geburt eine Hebamme anwesend ist, egal ob innerhalb oder außerhalb des Krankenhauses. Wir verstehen unser Wirken nicht als Geburtsvorbereitung, Geburtshilfe oder Wochenbett-Nachsorge, die durch Hebammen geleistet werden. Die Hebamme ist die medizinische Fachfrau, wenn es um die Zeit rund um die Geburt geht und ist dafür ausgebildet um Mama und Baby gut zu versorgen. Eine Doula ist eine Freundin auf Zeit, die die Gebärende auf Augenhöhe unterstützt, da wo sie gerade gebraucht wird. Viele Doulas haben Zusatzausbildungen und daher teilweise Überschneidungen mit Hebammen. Als Mitglieder von DiA - Doulas in Austria sind wir zudem einem umfassenden Ethikkodex verpflichtet. Wir sehen uns mit unserem Angebot klar als Ergänzung zum Angebot der Hebammen - zum Wohle der Mütter und Familien.

Wochenbettpaket

basic

Ein kostenloses und unverbindliches Gespräch
Schwangerschaft: Ein individuell gestalteter Hausbesuch (oder ein Besuch mehr im Wochenbett)
Wochenbett: 4 individuell gestaltete Hausbesuche (ca. 2 Stunden) mit Kochservice, Rebozo Wiegetechnik, Belly Binding, Unterstützung mit Kindern und im Haushalt uvm.
€ 330 zzgl. Fahrkosten

Wochenbettpaket

classic

Ein kostenloses und unverbindliches Gespräch
Schwangerschaft: Ein individuell gestalteter Hausbesuch (oder ein Besuch mehr im Wochenbett)
Wochenbett: 8 individuell gestaltete Hausbesuche  (ca. 2 Stunden) mit Kochservice, Rebozo Wiegetechnik, Belly Binding, Unterstützung mit Kindern und im Haushalt uvm.
€ 530 zzgl. Fahrkosten

Wochenbett

Einzeltermin

Individuell gestalteter Hausbesuch (ca. 2 Stunden) mit Kochservice, Rebozo Wiegetechnik, Belly Binding, Unterstützung mit Kindern und im Haushalt uvm. - bis zu einem Jahr nach der Geburt
€ 75 zzl. Fahrkosten